Platz am Gehsteig mit der neuen StVO

Auto ragt in den Gehsteig

Platz am Gehsteig?

Zufußgehen ist bekanntlich gut für die eigene Gesundheit und das Klima. Die neue Straßenverkehrsordnung, die wir Grüne auf Bundesebene durchgesetzt haben, wird das Radfahren und Zufußgehen attraktiver und sicherer machen. Dafür bekommen Fußgänger:innen neue Rechte

Wer durch Margareten spaziert, weiß über diese Probleme leider nur zu gut Bescheid. In vielen Straßen im Bezirk stehen Autos regelmäßig auf den Gehsteigen oder Teile der Fahrzeuge ragen hinein und das, obwohl die Gehsteige in vielen Fällen ohnehin schon viel zu eng sind. Ein sehr anschauliches Beispiel ist dafür die Stolberggasse, für die wir schon in der Vergangenheit eine Verbesserung gefordert haben. Passiert ist seither aber leider nichts.

Gerade erst wurde uns wieder von einer Anwohnerin mit Kinderwagen berichtet, dass ein Hin- und Herwechseln zwischen den Straßenseiten oft notwendig ist, weil sie oft nicht durchkommt, da beispielsweise die Ladeflächen von Transportfahrzeugen den Weg versperren.

Da wir Grüne nicht wollen, dass eine Abschleppwelle durch den Bezirk rollt, haben wir gefordert, dass die Parkordnung so abgeändert wird, dass die Parksituation auch allen rechtlichen Anforderungen entspricht.  Wir wollen, dass der Gehsteig endlich denjenigen gehört, denen er zusteht, nämlich den Menschen und nicht den Autos. Es heißt schließlich GEHsteig und nicht STEHsteig.

In der Bezirksvertretungssitzung am 20. September 2022 haben wir dazu einen Antrag gestellt. Dieser wurde jedoch leider von SPÖ, ÖVP, FPÖ und LINKS abgelehnt. Das heißt, alles bleibt beim Alten in Problemstraßen wie der Stolberggasse, nur das Autofahrer:innen künftig mit Strafen rechnen müssen. 

Skip to content